Wohngemeinschaften

im Neuland | Essen Schönebeck

Das neue "Lebens- und Erlebenshaus" löst das "Stadthaus für Betreutes Wohnen", für das eine Sanierung geplant ist, ab. In neuen Räumen leben seit Januar 2018 insgesamt 24 Menschen. Sie haben sich in zwei Wohngemeinschaften zu jeweils 12 Personen organisiert.

Die Bewohner sind in ihrer Alltagskompetenz eingeschränkt und werden von Fachkräften liebevoll betreut und umsorgt. Jeder Bewohner verfügt über ein 1-Personen Apartment. Die Wohnungen sind mit Dusche, WC, Notrufanlage versehen.

Außerdem gibt es WLAN-Verbindung für Internet und Fernsehen. Für jede Wohngemeinschaft ist eine Einbauküche vorhanden. Es gibt einen eigenen Aufzug. Zu den 1-Personen Apartments gehören eine Reihe von Einrichtungen, die gemeinschaftlich genutzt werden, zum Beispiel jeweils auf den zwei Wohnetagen ein gemeinsames Wohn-und Esszimmer. Dort wird viel Zeit verbracht - beim Essen, Erzählen oder Fernsehen.

Im Erdgeschoss ist ein Zugang für einen kleinen Park eingerichtet, der von den Bewohnern jeweils im Frühjahr bepflanzt werden kann. Auf dem Dach kann bei gutem Wetter ein großes Freiluft-Café genutzt werden. Es gibt ein umfangreiches Serviceangebot - Verpflegungsservice, Wäschereidienst, Reinigen der Apartments.

Die Betreuung ist individuell und richtet sich nach den individuellen Bedürfnissen der Bewohner. Gemeinsam, statt einsam - darum geht es mit diesem Projekt. Es wird so viel wie nötig Unterstützung gegeben und gleichzeitig der Raum für ein selbstbestimmtes Leben und Wohnen gelassen.

Mit der GEWOBAU Wohnungsbaugenossenschaft e.G. pflegen wir eine kooperative Partnerschaft. Sie hat das Haus errichtet und die FAK e.V. ist der Generalmieter des Hauses.